• 16. Februar 2016
  • News

Microsofts Februar-Update führt zu Problemen in Office 2013 (KRITISCH!)

Der neueste Patch kann so stark Word bremsen, dass sich das Programm nicht mehr nutzen lässt. Bislang ist der Fehler nur in Office 2013 aufgetreten.

Zahlreiche Anwender berichten im Web von Problemen mit Office 2013, die durch das neueste Microsoft-Update vom 9. Februar 2016 hervorgerufen werden. Nach dessen Installation läuft insbesondere Word unter Umständen so langsam, dass man nicht mehr damit arbeiten kann. Betroffen ist offenbar nur Office 2013, in anderen Version ist der Fehler bislang anscheinend nicht aufgetreten.

Hervorgerufen wird das Problem durch das Update KB3114717. Tritt der Fehler auf, lässt er sich durch Deinstallation des Patches über die Windows-Systemsteuerung beheben. Microsoft hat inzwischen das Update KB3114717 zurückgenommen.

Dieser Fehler hat auch einzelne Arbeitsplätze der Sevitec Informatik beim Arbeiten mit Microsoft Word stark beeinträchtigt, indem Word die CPU extrem stark und ohne Ende beschäftigt. Ein Arbeiten am Dokument war in der Regel völlig unmöglich, und sogar das Beenden von Word ging nicht mehr. Man muss Word mit dem Task-Manager „abschiessen“. Durch Deinstallieren des Patches und anschliessendem Reboot verschwindet das Problem sofort. Der Fehler hat keinen Zusammenhang mit der Vorlagenlösung OneOffixx.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsofts-Februar-Update-fuehrt-zu-Problemen-in-Office-2013-3100987.html